Vor Ort: Heimatverein und Stadtmuseum

Auch am Sonntag war ich in Weil der Stadt unterwegs: Zunächst durfte ich die Vorsitzenden des Heimatvereins Weil der Stadt kennenlernen und über aktuelle Projekte, die Vereinsstruktur und große Ziele in der Zukunft sprechen (die ich hier aber noch geheimhalten muss!). Anschließend kam ich in den Genuss einer Exklusiv-Führung durch Herrn Schütz im Stadtmuseum und

Vor Ort: Stadtteilspaziergang Hausen und Markt

Gestern fanden sich 40 Interessierte in Hausen an der Würm zu meinem „Spaziergang“ ein (letztendlich sind wir auf dem schönen Dorfplatz geblieben) – gemessen an der Bevölkerungszahl ist das der bisherige Spitzenwert! Die Themen waren hauptsächlich Verkehr, Neubau- und Gewerbegebiete, Kinderbetreuung und die Rolle von Hausen im städtischen Gesamtgefüge. Zuvor hatte ich noch die städtische

Vor Ort: Stadtteilspaziergang Schafhausen und Klösterle

Meine ersten Gesprächspartner waren heute die beiden Vorstände des Fördervereins Klösterle. Durch Klassik im Klösterle und Jazz-Veranstaltungen wurde das Klösterle nach der Rettung durch den Förderverein zu einer wichtigen kulturellen Institution, die aus Weil der Stadt nicht mehr wegzudenken ist. Als nächstes sollte die Stadt mit Hilfe des Fördervereins den Nordflügel sanieren. Um 18 Uhr

Vor Ort: Initiativkreis Gemeinschaftliches Wohnen, DRK, CDU

Meine erste Station brachte mich gestern mit dem Initiativkreis Gemeinschaftliches Wohnen zusammen. Hier war die zentrale Fragestellung, wie in Weil der Stadt Wohnraum für Gruppen geschaffen werden kann, die auf dem normalen Mietmarkt Probleme haben, vor allem Ältere (barriefrei!) und Jüngere (WGs). Ein interessantes Objekt, für das man ein Projekt gemeinschaftlichen Wohnens andenken könnte, wäre

Vor Ort: Jugendhaus Kloster, SPD, TSV Merklingen, AK Asyl

Gestern standen weitere wichtige Gespräche im Terminkalender: Zunächst habe ich mich mit dem AK Asyl getroffen und mich über deren Engagement für Flüchtlinge informiert. Natürlich war hier die Fragestellung, wie die Zusammenarbeit mit der Stadt und sonstigen Behörden funktioniert. Die nächste Station führte mich zum TSV Merklingen. Hier habe ich mir das Sportgelände angeschaut, mich

Vor Ort: Besichtigung Ried

Zusammen mit den Experten der Natur- und Vogelfreunde Merklingen sowie vom NABU durfte ich heute Morgen einen vertieften Einblick in das Merklinger Ried bekommen. Den Vogel- und Naturfreunden vor Ort ist es zu verdanken, dass das Ried 1982 als Naturschutzgebiet ausgewiesen wurde. Heute engagieren sich die Mitglieder für die Pflege und den Erhalt. Neben einem

Stadtspaziergang Weil der Stadt

Wow! Zwischenzeitlich über 40 Bürgerinnen und Bürger haben heute bei meinem Stadtteilspaziergang in Weil der Stadt den Austausch mit mir und der Gruppe gesucht. Es ergaben sich viele spannende Diskussionen, von der Marktplatzsanierung über das Thema Altstadtbelebung, Plätze für Jugendliche, altersgerechtes Wohnen, Schulcampus, Industriegebiet/ Gewerbe und viele mehr. Mir hat es viel Spaß gemacht und

Vor Ort: Haushaltsentwurf und Manufaktur

Gestern führte mich meine erste Station zum Kämmerer der Stadt, Hr. Stadtoberverwaltungsdirektor Knoblauch. In unserem Gespräch haben wir uns über aktuelle Investitionen, den Haushaltsplan, die allgemeine finanzielle Situation der Stadt und Perspektiven in der Zukunft ausgetauscht. Fazit: Die Schulden sind wirklich ein dringendes Problem, das man langfristig in den Griff bekommen muss! Meine zweite Station